- Comtessa Loredana - Spanking und Flagellation München - Salzburg .
COMTESSA
LOREDANA
ERZIEHUNG
ERZIEHUNG
Flagellation / Spanking
Strafe muß sein.
Liebe meine Handschrift und bitte...
>> STARTSEITE
- DIESE SEITEN
- ÜBER MICH
- ÜBER DICH
- ERZIEHUNG
ÜBERSICHT
- BIZARRMASSAGEN
- ESCORT
- NEWBIES & AKTIONEN
- GALERIE
- KONTAKT / STUDIO
- SKLAVENBERICHTE
- GÄSTEBUCH
- BANNERTAUSCH
_______________
LINKTIPS :
- WEBDESIGN EROTIK - VerMISSage.com
- LIVECHAT & WEBCAM-ERZIEHUNG
- FETISCHSEITEN
- SM SHOPS
- DOMINAS IN EUROPA
- BDSM GESCHICHTEN
- PARTIES / EVENTS
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT >
Strafe muß sein ...

Eine alte, doch immer noch gültige Redewendung.
Ich bin sicher, Du hast keine großen Probleme Dir die nötige Strenge, zunächst “ nur “ durch meine Hände geäußert, vorzustellen.

Ich liebe es zu sehen, wie der erste Kontakt in Form von leichteren ´Zuwendungen´ Dein Hinterteil, auf das ich Dich in diesem Moment reduzieren werde, zum Glühen bringen.
Höllischen Spaß bereitet es mir auch, Deine Anspannung zu beobachten. Deine Ungewißheit, ob und wann die nächste “ Liebkosung “ der guten alten Englischen Art, Dir zuteil werden wird. Vielleicht, beraube ich Dich auch einem Deiner elementaren Sinne.
Eine Augenbinde z.B., leistet hierfür gute Dienste. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich die Erregung meiner Sub´s durch diese Maßnahme steigern läßt.

Das Warten auf den nächsten Schlag,...

ist hierbei schon ein eigener Kick für sich, so zumindest wird es mir immer wieder geschildert.
Die Steigerung dieser intensiven Empfindung wird allerdings in ihrem Grad für Dich nicht zu erahnen sein.

Einfach aufregend für mich, wenn ich dann nur leicht über Deine Backen streiche, diese aber in Erwartung eines Schmerzes, angespannt und steinhart sind...

Ich werde dann entscheiden, wann es an der Zeit ist, meine edlen Hände zu schonen...

Zu diesem Zweck habe ich ja genügend Alternativen zur Auswahl.
Die von den meisten Sub´s gefürchtete Gerte, lasse ich gerne als Mittel zu Deiner notwendigen Züchtigung, folgen. Kurze leichtere, aber dafür schnell aufeinander folgende Hiebe, haben schon manchen renitenten Sklaven, im Vorfeld vergessene Manieren, neu ins Gedächtnis gerufen.
Du kannst Dir sicher denken, dass ich dabei gerne immer wieder die selbe Stelle beglücken werde, zunächst zumindest.
Ob ich Dein Gejammere dabei hören will, oder nicht, entscheide ich von Fall zu Fall.
Besonders hier kannst Du Deinen Sinnen nicht trauen. Denn wenn ich Dein Fleisch aufgewärmt habe, solltest Du mit meinem Temperament durchaus rechnen. Das heißt allerdings nicht, dass auf das giftige Sirren der Gerte auch ein Schmerz folgen wird. Andererseits wirst Du sehr überrascht sein, wenn trotzt fehlender akustischer Ankündigung ein scharfer Schmerz Deinen Allerwertesten heimsucht.
Eigentlich sollte ich es ja nicht erwähnen müßen, dass Du selbstverständlich jeden Hieb, egal mit welchem Equipment, laut mitzählen wirst. Du wirst Dich für die Aufmerksamkeit der Herrin schön aufrichtig bedanken. Und vergiß es nicht, ich könnte sonst von vorne anfangen...
Selbstverständlich klären wir bei unserem Vorgespräch ab, wie intensiv diese Aufmerksamkeiten meinerseits, bei Dir zu verwirklichen sind!

Wenn sichtbare Spuren für Dich ein Tabu sind, wirst Du mich auch ohne diese wieder verlassen.

Bedenke allerdings, dass es für einen Top auch nicht immer einfach ist, dem Verlangen des Sub´s nach Steigerung nachzukommen und dennoch absolut keine Spuren zu hinterlassen.
Auch bei Liebhabern der härteren Gangart sollte das Bewußtsein nicht fehlen, dass ich speziell bei Erstgästen auch meine Zeit brauche, um deren ´benötigtes´ Quantum kennenzulernen.

Je länger ich Dich kenne, desto konsequenter kann ich Dich an Deine Grenzen heranführen.

Und wenn Du es zuläßt, auch darüber hinaus...

--- Über diese QUICKLINK - BAR kommst Du direkt zu den einzelnen Erziehungs-Praktiken ---
ROLLENSPIELE - NIPPELTORTURE - BONDAGE - FUSSEROTIK - NATURSEKT - KÄFIGHALTUNG - STRAP ON - FACESITTING
h 130 l 257