- Comtessa Loredana - Sklavenberichte - Herzklopfen
COMTESSA
LOREDANA
SKLAVENBERICHTE
SKLAVENBERICHTE
und Meinungen
>> STARTSEITE
- DIESE SEITEN
- ÜBER MICH
- ÜBER DICH
- ERZIEHUNG
- BIZARRMASSAGEN
- GALERIE
- BOOK SHOP
- SESSION MITSCHNITTE
- KONTAKT / STUDIO
- SKLAVENBERICHTE
- GÄSTEBUCH
- BANNERTAUSCH
_______________
LINKTIPS :
- WEBDESIGN EROTIK - VerMISSage.com
- LIVECHAT & WEBCAMERZIEHUNG
- FETISCHSEITEN
- SM SHOPS
- DOMINAS IN EUROPA
- BDSM GESCHICHTEN
- PARTIES / EVENTS
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT >
Herzklopfen
Wie wohl jedem raste mir das herz als ich viel zu früh vor dem Studio stand. Endlich war es soweit und ich konnte klingeln. Ewig lange musste ich vor der Tür warten. Das ist wohl Masche, um uns Sklaven schon zu Beginn zu foltern. Plötzlich ging die Tür auf und vor mir stand Loredana mit einem gewinnenden Lächeln. Ich war begeistert. Nach einem Vorgespräch ging ich duschen und wartete wieder ewig lange bis Sie endlich erschien. Von da an war ich im wahrsten Sinne des Wortes gefangen. Da ich mich völlig ungeschickt und unwissend benahm mußte ich erst auf dem Bock die Strenge meiner Herrin hinnehmen. Mit abgebundenen *** spürte ich die Klatsche und eine erste Geilheit stieg in mir auf, die sich im Verlauf der Session immer weiter steigern sollte. Offensichtlich machte ich einen so hilflosen Eindruck, dass ich Loredanas Wonnepo küssen durfte. Dies machte ich so gut, dass ich sogar die Hände zu Hilfe nehmen durfte und den knackigen Hintern richtig massieren konnte. Meine Zunge fuhr durch die Pospalte und versuchte das Höschen wegzuschieben. Das war aber doch zu viel. Mit der Spreitzstange wurde ich am Flaschenzug festgemacht und dann meine Beine in die Höhe gezogen. Die Arme wurden auch gefesselt und mir wurde gezeigt wer die Herrin ist. Meine Brustwarzen und meine Rosette wurden bearbeitet. Da ich in diesem Metier völlig neu bin, ging Loredana sehr behutsam vor und weitete mich ausgiebig mit den Fingern, bevor ich einen kleinen Plug verpasst bekam. Sie zeigte mir schon einmal den strap on um mich auf weitere Ereignisse vorzubereiten, wenn ich genügend darauf vorbereitet bin. In meiner Geilheit bat ich Sie lecken zu dürfen und tatsächlich: Loredana zog ihr Höschen aus, setzte sich über mich und während ich Sie leckte massierte Sie mein bestes Stück so toll dass ich mit einem Urausbruch explodierte. Danach unterhielten wir uns sehr nett. Ich habe volles Vertrauen zu ihr gefunden, so dass ich mich von Ihr tiefer in diesen Bereich einführen lassen werde.

Von: Sklave mar

< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT >
ERZIEHUNG     BIZARRMASSAGEN     SESSION-MITSCHNITT     BILDER-SKLAVENERZIEHUNG     GALERIE     KONTAKT